Bremsbelag
840 Produkte gefunden
  • SKBP-0010208
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E990R-01704/019; Gewicht [kg]: 0,943;
  • SKBP-0010106
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E990R-01118/838; Gewicht [kg]: 0,71; Höhe 1 [mm]: 35,5; Höhe 2 [mm]: 40; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Zubehör; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Feder; Länge 1 [mm]: 106; Länge 2 [mm]: 85,5;
  • SKBP-0010402
    STARK, Bremsbelag
    Gewicht [kg]: 1,66; Höhe 1 [mm]: 56; Breite 1 [mm]: 129,6; Dicke/Stärke 1 [mm]: 18;
  • SKBP-0010074
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E990R-01707/010; Gewicht [kg]: 0,826; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Zubehör; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Feder; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Klebefolie; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Schrauben;
  • SKBP-0010243
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E990R-01112/117; Gewicht [kg]: 1,148;
  • SKBP-0010418
    STARK, Bremsbelag
    Gewicht [kg]: 0,94; Höhe 1 [mm]: 42,5; Breite 1 [mm]: 107,6; Dicke/Stärke 1 [mm]: 15,6;
  • SKBP-0010426
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E990R-01112/072; Gewicht [kg]: 1,22; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Zubehör; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Feder; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Klebefolie; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Schrauben;
  • SKBP-0010084
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E190R-01022/243; Gewicht [kg]: 1,462; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Zubehör; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Klebefolie;
  • SKBP-0010190
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E190R-01022/048; Gewicht [kg]: 1,034; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Zubehör; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Klebefolie;
  • SKBP-0010292
    STARK, Bremsbelag
    Prüfzeichen: E990R-01704/042; Gewicht [kg]: 1,483; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info: mit Zubehör; Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Klebefolie;
Warum Bremsbeläge von Stark Professional Line?
  • Verbesserte Haltbarkeit und Effektivität. Aufgrund der verbesserten Abwicklungsmethoden ist der Reibbelag vollständig mit der Bremsscheibe in Berührung, was wiederum die Bremswirkung erhöht und die Einlaufzeit der Kontaktflächen verringert. Während des Betriebs geben die Stark Professional Line Bremsbeläge eine minimale Menge an Staub ab, die das Bremsen positiv beeinflussen. Das Material der Reibflächen wird so gewählt, dass der Reibungskoeffizient unter allen Bedingungen unverändert bleibt, egal ob die Temperatur der Bauteile sich erhöht oder Staub und Wasser auf die Oberflächen gelangen.
  • Thermische Resistenz. Die Verwendung des zusätzlichen «Unterbelags» sorgt für eine Wärmeabfuhr von der Oberfläche des Bauteils und eine sichere Verbindung des Reibbelags mit der Rückseite des Pad-Panels (nach ISO 6312). Dies erlaubt eine Verringerung der Temperatur des Bremssattels, eine Vermeidung vom Kochen der Bremssättel
  • Geräuschlosigkeit. Die Stark Professional Line Bremsbeläge weisen während des Bremsvorgangs eine minimale Geräuschbildung auf. Das speziell entwickelte Material der Reibbeläge verhindert dabei ein Quietschen und andere Fremdgeräusche.
  • Sicherheit. Die Verwendung der «Low-Harz / Positive Form» -Technologie, die die Menge des Bindemittels aufgrund der «Verklebungen» der Bestandteile des Reibbelags unter hohem Druck minimiert, verlängert die Lebensdauer des Bauteils und verbessert zudem die Leistungsfähigkeit der Bauteile, außerdem wird die Beständigkeit gegenüber hoher Temperaturen erhöht. Zu viel Bindemittel beeinflusst zudem die Qualität des Bremsens. Wenn die Temperatur der Reibflächen sich erhöht, verdampft die Substanz, woraus ein Verlust der Bremswirkung und eine Verlängerung des Bremswegs um 40-50% resultieren kann.
  • Umweltfreundlichkeit. Das Reibmaterial der Stark Professional Line Bremsbeläge enthält kein Kupfer und Asbest, Substanzen, die für die Umwelt und die menschliche Gesundheit schädlich sind.

Hohe Qualität

Die Bremsbeläge von Stark Professional Line werden nach den ECE R90 und ISO 6312 Standards gefertigt.

ECE R90. Diese Norm wurde 1999 verabschiedet. Sie regelt die Qualität der Reibbeläge und die Korrektheit des Bremssystems, um eine maximale Sicherheit zu gewährleisten. Die Bescheinigung wird nur dann gegeben, wenn eine volle Einhaltung der Normen nachgewiesen werden kann.

Das Standardisierungsverfahren beinhaltet eine Reihe von Tests: Die Reibungseigenschaften des Bauteils werden bei verschiedenen Geschwindigkeiten und unterschiedlichen extremen Belastungen zu verschiedenen Bedingungen geprüft.

Auch die Verpackung muss den Anforderungen der Norm entsprechen. Sie sollte luftdicht sein und einen Schutz für die Öffnung bieten.

ISO 6312. Dieses Zertifikat soll die Festigkeit des Bremsbelag-Kontaktes mit den Reibbelägen bestätigen. Folgende Größen und Ziffern werden hierfür genau ins Auge gefasst:

  • die Zusammensetzung des Reibmaterials
  • die Reib-Kontaktfläche mit der Oberfläche der Bremsscheibe
  • Zerreißfestigkeit
  • die kritische Belastung des Kontaktflächen-Verhältnisses
  • die Methode der Befestigung des Reibmaterials zum Bremsbelag